Alkoholverbot im PKW

0

Bereits seit geraumer Zeit besteht ein generelles Alkoholverbot für alle Insassen, die sich in einem PKW befinden. Thailand will seine Straßen endlich sicherer machen. Eine der häufigsten Unfallursachen, ist in Thailand Alkohol am Steuer. Von der Regelung, sind auch die Beifahrer und alle weiteren Insassen der PKW betroffen. Bisher halten sich die wenigsten Thailänder an die Verordnung.

40 Prozent der Unfälle durch Alkohol

Durch den Alkoholkonsum gerieten die Insassen in eine ausgelassene Stimmung und könnten den Fahrer des PKW ablenken. Damit begründete Thailands ehemalige Premierministerin das generelle Alkoholverbot im PKW. Mit dem Verbot, würde gleichzeitig unterbunden, dass der Fahrer durch die Insassen zum mittrinken animiert wird. Die meisten Unfälle durch Alkoholkonsum ereignen sich an den Feiertagen. Teilweise werden bis zu 40 Prozent der Unfälle durch Alkohol verursacht. Die Zahl der Todesopfer stieg dramatisch an.

Hohe Geldbußen werden gefordert

Selbstverständlich gilt das Alkoholverbot im PKW ebenfalls für in Thailand urlaubende Touristen und Expats. Auch der Beifahrer und die anderen Insassen sollten sich strikt daran halten. Sicherlich verleitet die Urlaubsstimmung dazu, einmal ein Schlückchen zu trinken, Spaß zu haben. Aber besser nicht im PKW. Zuwiderhandlungen gegen das Alkoholverbot, werden hart bestraft. Hohe Geldbußen werden gefordert und bei Unfällen mit Personenschaden unter Alkoholeinfluss, muss mit schlimmerem gerechnet werden. Sollte bei einem Unfall jemand zu Tode kommen, wird die Familie des Verstorbenen hohe Schadenersatzforderungen stellen. Das sollten Touristen während des Urlaubs berücksichtigen. In Thailand lebende Ausländer werden über diese Regelung sicherlich längst informiert sein.

Leave A Reply