Auswandern mit einem Haustier?

0

Dem Auswanderer, der über Jahre hinweg ein Haustier hielt, wird es wehmütig um das Herz, wenn er daran denkt das geliebte Tier zurücklassen zu müssen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Hunde oder Katzen. Bei älteren Tieren ist davon abzuraten, ihnen diese Belastung zuzumuten, besser in gute Hände abgeben.

Straßenhunde machen es den aus Deutschland mitgebrachten Hunden nicht leicht.

Straßenhunde machen es den aus Deutschland mitgebrachten Hunden nicht leicht.

Aber auch für junge, kräftige Tiere sind die Klimaveränderung und die vollkommen anderen Lebensbedingungen nicht einfach. Thai Hunde laufen frei herum und der deutsche „Struppi“ muss sich ständig seiner Haut erwehren, das ist er nicht gewohnt. Deshalb solltet ihr euch das Auswandern mit einem Haustier reiflich überlegen.

Mehr zum Thema Reisen und Urlaub mit Hund findet ihr in meinem Ratgeber Kleine Hundeschule.* Da gibt es auch nützliche Tipps zur Erziehung. Der kleine Ratgeber eignet sich gut für unerfahrene Hundehalter.

Wie reagieren die Fluggesellschaften auf den Transport von Haustieren?

Für die Fluggesellschaften ist der Transport von Haustieren kein Problem. Sie stellen euch für kleinere Tiere eine Transportbox zur Verfügung und das Tier kann sogar mit in die Kabine genommen werden.

Größere Tiere kommen in eine entsprechend große Box und werden im Laderaum des Flugzeugs transportiert. Um den Stressfaktor bei dem Tier möglichst klein zu halten, solltet ihr ihm kurz vor dem Flug ein Beruhigungsmittel geben. Auch empfiehlt sich ein Direktflug nach Thailand um die Transportzeit nicht unnötig zu verlängern. Die Kosten liegen bei etwa 80,- Euro je Tier.

Die Tiere benötigen ein Gesundheitszeugnis

Hunde vermehren sich in Thailand vollkommen unkontrolliert. Viele von ihnen haben Krankheiten, da sie nicht geimpft werden.

Hunde vermehren sich in Thailand vollkommen unkontrolliert. Viele von ihnen haben Krankheiten, da sie nicht geimpft werden.

Die Tiere müssen einen gültigen, in Deutschland ausgestellten Impfpass haben, in dem alle erfolgten Impfungen eingetragen sind. Vor der Reise besser nochmals auffrischen lassen.

Einige Wochen vor der endgültigen Ausreise muss ein Amtsarzt das Tier auf Krankheiten untersuchen. Das ausgestellte „Gesundheitszeugnis“ muss in der englischen Sprache abgefasst sein. Das Auswandern mit einem Haustier erfordert Zeit, also frühzeitig die nötigen Impfungen vornehmen lassen und bei den Fluggesellschaften Informationen für den Transport einholen.

In Bangkok gibt es normalerweise keine Probleme mit den Tieren

Bei der Ankunft in Bangkok wird es in der Regel keine Probleme geben, wenn die Papiere für das Tier in Ordnung sind. Es sind einige Formulare auszufüllen und eine Gebühr von 250,- Baht wird fällig. In Thailand gibt es keine Quarantäne Bestimmungen.

Vorort solltet ihr euren Liebling nochmals untersuchen lassen, ob er die Reise ohne Schaden zu nehmen überstanden hat. Bei eurer Entscheidung Auswandern mit einem Haustier, denkt bitte in erster Linie an das Wohlergehen des Tieres.

Mein Buchtipp: Kleine Hundeschule

Mein Buch: Die kleine HundeschuleWenn du mehr über die richtige Hundeerziehung erfahren möchtest, dann kann ich Dir mein neues Buch dazu empfehlen.

Die „Kleine Hundeschule“ ist der ideale Ratgeber für diejenigen, die sich zum ersten Mal einen Hund zulegen möchten.

Es werden aber auch allgemeine Tipps zum Beispiel für den Hundesport gegeben. Krankheiten, Gesundheit und Ernährung der Hunde werden ebenso in eigenen Kapiteln abgehandelt.

weitere Informationen zum Buch

€3,99 – In den Warenkorb

Leave A Reply