Behörden in Thailand arbeiten langsam

0

Der Besuch einer Behörde in Thailand ist mit einigem Zeitaufwand verbunden und ihr solltet die nötige Zeit mitbringen. Wenn ihr die Beamten zur Arbeit drängt, erreicht ihr nur das Gegenteil. Mit ein Grund dafür dass die Behörden langsam arbeiten ist: Sie benötigen für jeden Antrag eine Unmenge an Fotokopien. Jede einzelne Kopie muss unterschrieben werden, wird von den Beamten abgestempelt.

Extrem langsam arbeiten sie auf dem Arbeitsamt, da so gut wie keine offenen Stellen vorhanden sind. Die Beamten versuchen die Arbeitsuchenden zu vertrösten und stoßen dabei auf Unverständnis. Eigentlich ist das Arbeitsamt für die Landbevölkerung überflüssig, da auf dem Amt fast ausschließlich Jobs in qualifizierten Berufen vermittelt werden.

Thais gehen niemals den direkten Weg, also muss dem Hilfesuchenden umständlich erklärt werden, dass ihnen nicht geholfen werden kann. Schließlich darf er sein Gesicht nicht verlieren. Für Ausländer gibt es nur wenige geeignete Stellenangebote die durch das Amt angeboten werden, so bleibt euch dieser Weg erspart. 🙂

Ein Obolus für die Beamten ist normal

Die Bevölkerung ist daran gewöhnt, nimmt alles mit der typischen, thailändischen Gelassenheit hin. Üblich ist es den Beamten ein sogenanntes „Food Money“ zukommen zu lassen, um deren Arbeit zu beschleunigen. Wir würden es als Bestechung oder Schmiergeld bezeichnen. In Asien ist das ein vollkommen normaler Vorgang über den sich niemand beschwert.

Allerdings sind die Beamten auf den Behörden sehr freundlich und bemühen sich, es auch dem Ausländer recht zu machen.

Beamte in Thailand haben einen hohen Status

Wir sind Gäste in Thailand und sollten die Beamten auf den Behörden so akzeptieren wie sie sind, auch wenn sie langsam arbeiten, genießen sie im Land einen hohen Stellenwert und werden von dem Thais geachtet.

Uns regt ihre Langsamkeit häufig maßlos auf und einige Ausländer äußern ihren Unmut lautstark. Übt euch in Geduld und versucht es mit ein wenig Humor hinzunehmen.

Es macht keinen Unterschied, ob ihr auf dem Land oder in einem touristisch erschlossenen Ort lebt, die Arbeitsmoral auf den Ämtern ist überall gleich. Immer ruhig bleiben und lächeln, die Beamten nicht das Gesicht verlieren lassen. Dies hat fatale Folgen und wird sich nachteilig für euch auswirken.

Entweder lassen sie euch noch länger warten, oder aber von irgendeinem ach so „wichtigen Dokument“ fehlt noch eine Kopie die ihr beibringen müsst.

Bisher wurde noch fast jeder Antrag zur vollsten Zufriedenheit bearbeitet, auch wenn es etwas länger dauerte. Lächelnd beklagen die Thais, das sie keinen Kindergeldantrag stellen können. Thailand hat kein sonderlich gutes Sozialsystem.

Also bleibt Cool, wenn auf den Behörden langsam gearbeitet wird. Euch ärgern könnt ihr später. Wichtig ist, dass euer Anliegen ordnungsgemäß bearbeitet wird.

Bis demnächst euer

Herby

 

Leave A Reply