Die Freizeit sinnvoll gestalten

0

Ein nicht zu unterschätzendes Problem der nach Thailand ausgewanderten Senioren ist die neu gewonnene „Freiheit“ und die sich daraus ergebende, reichlich vorhandene Freizeit. Sie sollten sich von vorherein darüber im klaren sein, dass der Alltag ihres Rentnerlebens sich nach einer gewissen Zeit nicht all zu sehr von dem in ihrem Heimatland unterscheidet. Auch in Thailand ergeben sich Verpflichtungen. Die Miete und Rechnungen müssen gezahlt werden und das für alle Auswanderer wichtige Visum verlängert werden. Das füllt den Tag allerdings mit Sicherheit nicht sinnvoll aus. Schnell machen sich Langeweile und Frust breit. Hobbies und Beschäftigung hingegen sorgen für Kurzweil.

Bekannte von mir brachten ihre Modellflugzeuge mit als sie umsiedelten. Ein guter Freund entschied sich sogar dafür seine komplette Modelleisenbahn einzuführen und baute sie  im Originalzustand wieder auf. Sinnvollerweise planten sie im voraus wie sie sich auch in ihrer neuen Umgebung mit ihren liebgewonnen Hobbies beschäftigen können.

Die täglichen Strandbesuche werden weniger, der exotische Reiz des Landes wird zur Gewohnheit. Stellt sich die Frage: Wie kann ich meine Tagesfreizeit gestalten? In den Touristenhochburgen machen viele allein lebende Herren die Nacht zum Tag. Sie verbringen die Nächte in den Bars, sprechen dem Alkohol reichlich zu. Nicht wenige verschlafen den Tag ohne etwas wirklich sinnvolles unternommen zu haben. Andere versuchen es wenigstens und begehen Fehler die sinnlos Geld kosten.

Typische Fehler am Anfang

Thailand ist für denjenigen der an die deutschen Preise gewöhnt ist sehr preiswert. Das verleitet zu Besuchen der diversen Märkte und Shopping-Malls. Ein reichhaltiges Angebot sorgt dafür, dass den Besuchern das Geld locker sitzt. Wenig sinnvolle Dinge werden gekauft die später nie benötigt werden. Typisch ist auch sich am frühen Morgen schon das erste Bierchen zu gönnen. „Mann“ ist ja Rentner und versäumt nichts. Einige entdecken den Jagdtrieb im Mann, sind ständig hinter den zugegebenermaßen hübschen Thai-Mädchen her. Wer so oder ähnlich seine Freizeit verbringt stumpft nach kurzer Zeit ab, lässt sich treiben. Zusätzlich werden die bei vielen schmalen Finanzpolster überstrapaziert.

Mir erging es ähnlich

Nach einem halben Jahr an der Ostküste, ich lebte in Jomtien, stand ich vor dem gleichen Problem. Also musste ich etwas ändern und stellte mir die Frage: Was bietet dir Thailand?

  1. Geringere Lebenshaltungskosten als in der Heimat
  2. Die meiste Zeit schönes Wetter
  3. Herrliche Natur in diversen Regionen
  4. Ein freieres Leben als in Deutschland
  5. Preiswerte Angebote seine Freizeit zu gestalten

Ich wechselte die Unterkunft und zog in eine Appartementanlage die über Swimming Pool, einen Tennisplatz, eine Bücherei, Tischtennisplatte und Fitnesraum verfügte. Für Bewohner des Condos (Kondominium) war die Benutzung der Einrichtungen kostenlos. So begann ich meinen Tag mit einer Runde im Pool oder mit leichten Fitnesübungen. Die Zeit verging wie im Flug und nebenbei tat ich etwas sinnvolles für meinen Körper. Wichtig ist auch sich geistig Rege zu halten. Bücher und Internet tragen dazu bei auf dem laufenden zu bleiben.

Bedingt durch das schöne Wetter hielt ich mich größten Teils im Freien auf. Sei es auf der Terrasse oder bei Spaziergängen. Wenn meine etwas angegriffene Gesundheit es erlaubte, war ich mit meinem Motorrad unterwegs. So entwickelte sich langsam aber sicher eine tägliche Routine und ich verbrachte meine Tage sinnvoller als vorher.

Reisen innerhalb des Landes sind preiswert

Viel Zeit verbrachte ich damit innerhalb von Thailand zu reisen. Egal ob mit Bus, Bahn oder Flugzeug alle Ziele können ohne große Kosten angesteuert werden. Selbst Senioren mit kleinem Budget können sich das leisten. Die ländlichen Regionen im Land bieten soviel. Eindrucksvolle Nationalparks mit prächtigen Wasserfällen und in freier Wildbahn lebenden Tiere. Alte Khmertempel laden zu einem Besuch ein. Die Landbevölkerung ist aufgeschlossen und freundlich, auch wenn sie oft nur an der Finanzkraft des Reisenden interessiert sind. Ich persönlich bereiste das Land mit dem Motorrad auch ein Teil meiner Freiheit in Thailand. Auf einer dieser Touren landete ich in der Provinz Buriram, in der ich nun bereits seit vielen Jahren lebe. Fernab vom Touristenrummel.

Solange man sich im Land des Lächelns nichts zuschulden kommen lässt kann jeder sein Leben so gestalten, wie er es gerne hätte. Das Leben ist freier, nicht alles wird vom Staat reglementiert. Sicherlich bringt das auch Nachteile, mit denen ich aber leben kann. Im Straßenverkehr beispielsweise halten die Thais sich an keinerlei Regeln oder Verordnungen. Das führt häufig zu brenzligen Situationen und vom Fahrer wird höchste Konzentration gefordert.

Nachdem ich mich informierte, entdeckte ich zahlreiche Möglichkeiten meine Freizeit sinnvoll und mit einem geringen finanziellen Aufwand zu gestalten. Im Vergleich ist das Betreiben fast alle Sportarten in Thailand wesentlich billiger als in Europa. Sport ist auch bei den Thais populär, entsprechend gut sind die Sportanlagen ausgestattet. Sicherlich müssen in der ländlichen Region Abstriche gemacht werden, oder längere Anfahrten in Kauf genommen werden. In lockerer Folge werde ich auf dieser Seite einige Möglichkeiten die Freizeit zu gestalten beschreiben.

Leave A Reply