Die Stadt Nong Khai

0

Die im Nordosten gelegene Stadt Nong Khai, die zugleich Provinzhauptstadt ist, hat einen ganz besonderen Charme. Seit eine Brücke über den Mekong ins benachbarte Laos führt, entwickelt sie sich zunehmend zu einem Handelszentrum.

Vientiane auf der anderen Seite des Mekongs in Laos gelegen, lohnt  ebenfalls einen Besuch, dort hat die Kolonialzeit der Franzosen deutlich ihre Spuren hinterlassen. Nong Khai ist eine alt gewachsene Stadt mit Flair, die einen sofort verzaubert.

Nong Khai kam zu Wohlstand

Viele alte Holzhäuser in Nong Khai sind in einem guten Zustand erhalten geblieben und werden noch als Läden oder Restaurants genutzt. Rund um den Bootshafen-Sadet pulsiert das Leben. Die Uferpromenade wurde saniert und mit Laternen versehen, so dass bequem am Mekong entlang flaniert werden kann.

Der China Markt in Nong Khai bietet mancherlei Waren an. Vieles davon ist Kitsch und vollkommen überteuert.

Der China Markt in Nong Khai bietet mancherlei Waren an. Vieles davon ist Kitsch und vollkommen überteuert.

Die Urlauber entdeckten den Reiz Nong Khais und die Stadt kam zu einigem Wohlstand. Der IndoChina-Markt wird von Touristen gerne in Augenschein genommen.

Es werden sowohl thailändische als auch laotische Waren angeboten. Die Preise liegen allerdings deutlich über denen anderer Märkte, obwohl es sich um identische Produkte handelt.

Sehenswert sind einige Tempelanlagen. Zum Beispiel: Wat Pho Chai, Wat Si Sumang, Wat Haisoke und Wat Si Khun Muang.

Das Wahrzeichen Nong Khais ist das Prap-Ho-Denkmal. Es wurde 1886 errichtet und gedenkt der Soldaten, welche von 1855 bis 1877 den Einmarsch der Ho-Chinesen verhinderten. Die Ho waren Gesetzlose, die fast 25 Jahre lang Nordthailand unsicher machten. Bekannt waren sie zu der Zeit als Flaggenbanden und starteten ihre Kriegszüge von Laos aus.

Gegründet wurde die Stadt Nong Khai 1827 von Thao Suwothamma, der gleichzeitig erster Gouverneur der Provinz Nong Khai wurde. Heutzutage finden zahlreiche Touristen den Weg in die Stadt, verbringen dort entweder ihren Urlaub oder nutzen die Freundschaftsbrücke als Sprungbrett zu einem Besuch in Laos.

Jeden Samstag zwischen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr findet auf der Uferpromenade ein Markt statt, den sowohl Urlauber als auch Einheimische besuchen. Angeboten werden Neu- und Gebrauchtwaren die preiswerter sind als auf dem Indochina-Markt.

Ein Bummel über die Uferpromenade die von der Bevölkerung gerne als „Walking Street“ bezeichnet wird sorgt für Kurzweil. Viele kleine gemütliche Cafes und Restaurants laden zum Verweilen ein. Die Aussicht auf den Mekong mit seinen Fischerbooten bietet ein idyllisches Panorama und die Naga Statue ist allemal ein Foto wert.

Die Naga Statue auf der Uferpromenade in Nong Khai ist ein begehrtes Motiv vor dem sich die Thais gerne fotografieren lassen. Die sogenannte "Walking Street" ist ein beliebter Treffpunkt geworden.

Die Naga Statue auf der Uferpromenade in Nong Khai ist ein begehrtes Motiv vor dem sich die Thais gerne fotografieren lassen. Die sogenannte „Walking Street“ ist ein beliebter Treffpunkt geworden.

Vientiane in Laos ist einen Abstecher wert

Wenn ihr euch schon einmal in Nong Khai befindet, solltet ihr die Gelegenheit beim Schopf packen und über die Freundschaftsbrücke nach Vientiane reisen. Das idyllische Städtchen bietet einige interessante Sehenswürdigkeiten und ist bekannt für seine ausgezeichnete europäische Küche.

Nicht nur der Buddha Park in Vientiane ist sehenswert. Es gibt zahlreiche, gepflegte Parkanlagen in denen sich Monumente befinden.

Nicht nur der Buddha Park in Vientiane ist sehenswert. Es gibt zahlreiche, gepflegte Parkanlagen in denen sich Monumente befinden.

Wer ein neues Visa für Thailand benötigt erhält dieses auf der Royal Thai Embassy die auch gerne Auskunft über die neuesten Visabestimmungen gibt. Visa-Runs nach Laos sind seit August dieses Jahres nicht mehr möglich.

Ausländer, die in Thailand leben nutzen die Gunst der Stunde und decken sich in Vientiane mit allen erdenklichen europäischen Waren ein, da diese dort im Vergleich zu Thailand und insbesondere zur Stadt Nong Khai preiswerter sind. Günstigere Einfuhrzölle machen es möglich.

 

Falls ihr eigene Erfahrungen in Nong Khai oder Vientiane machtet, schreibt doch bitte einen kurzen Kommentar dazu.

 

cover-vientiane_smallMehr Informationen über die laotische Hauptstadt findet ihr in meinem Buch „Vientiane-Die liebenswerte Hauptstadt mit französischem Flair“.

€2,99 – In den Warenkorb

 

Viel Spaß in Vientiane und lasst euch das gute Essen schmecken.

Bis demnächst euer

Herby

Leave A Reply