Eine Immobilie mieten

8

Ihr habt euch dazu entschlossen, nach Thailand auszuwandern? Habt bereits eine bestimmte Gegend ausgesucht, sogar schon ein schönes Haus in Aussicht? Dann gilt es aber einige Dinge zu beachten, wenn ihr stressfrei und ohne Abzocke euer neues Leben im Ausland genießen wollt. Auch solltet ihr euch überlegen, ob ihr lieber in der Stadt oder doch auf dem Land wohnen möchtet und wie viel ihr in Ihr neues Domizil investieren möchtet.

Vorsicht bei der Auswahl Eures Vermieters

Vor der Anmietung eures Condomoniums oder eures Hauses solltet ihr immer abklären, ob der Vermieter auch Eigentümer des Objekts ist, das ihr mieten wollt, vor allem wenn es sich um eine Privatperson handelt. Dies könnt ihr am besten mit einer Besitzurkunde (Chanot) überprüfen. Handelt es sich bei dem Vermieter um einen etablierten Immobilienmakler, so könnt  ihr wahrscheinlich davon ausgehen, dass dieser berechtigt ist, das Objekt zu vermieten. Vorsicht ist aber geboten, wenn eine Anzahlung verlangt wird, denn hier wird oft und gerne betrogen. Am sichersten ist es, das Geld treuhänderisch an einen Anwalt oder Notar zu überweisen. Falls der vermeintliche Vermieter keine Adresse, Telefonnummer, Firmennamen oder dergleichen vorweisen kann, lasst bitte die Finger von dem Objekt.

In die Stadt oder lieber aufs Land?

Häuser und Condos in den Touristenzentren wie Bangkok, Pattaya und Phuket kosten natürlich um einiges mehr als auf dem Land. Wenn ihr in die Stadt ziehen möchtet kann man mit Preisen zwischen 10.000 und 40.000 Baht im Monat rechnen, die Preise sind hier stark abhängig von der Größe und der Ausstattung des Mietobjektes. Habt ihr es aber lieber ruhig und möchtet mehr Privatsphäre haben, kommt ihr mit etwa 5.000 bis 7000 Baht im Monat aus, das Haus bzw. das Condo ist dafür aber auch etwas kleiner, weniger gut möbliert und meist nicht so zentral gelegen.

Der Mietvertrag

Wenn ihr ein Objekt mietet, solltet ihr keine Verträge aushandeln, die euch länger als 3 Jahre an das Mietobjekt binden, da Thailand immer irgendwelche „Überraschungen“ für euch auf Lager haben könnte. Ich persönlich miete eine Unterkunft nie länger als ein Jahr an, allerdings mit der Option den Vertrag zu verlängern.

Es kam bereits vor, dass jemand sich ein schönes Haus in einer ruhigen Lage an einem Berghang kaufte, und später eine Straße direkt über das Haus gebaut wurde. Im Idealfall könnt ihr jederzeit einfach ausziehen und euch ein neues Domizil suchen,wenn euer „Zuhause“ nur gemietet war. Meine Empfehlung deshalb: Mietet euch ein Haus oder Appartement.

Rechtliches

Zu guter Letzt solltet ihr noch einige rechtliche Dinge über Thailand wissen. Wenn ihr in Thailand als Ausländer Land kaufen möchtet, müsst ihr mit einer Thai verheiratet sein, eine thailändische Freundin haben, oder das Gelände auf den Namen eines Thais kaufen. In allen drei Fällen gehört euch das Land nicht. Eine mehr als unsichere Sache wie ich finde. Die Ehefrau, Freundin oder derjenige auf den Land oder Haus eingetragen sind, können euch jederzeit hinauswerfen. Oder die Immobilie bei der Bank beleihen, kam alles schon vor.

Wenn ihr ein Haus oder ein Condo mietet, dürft ihr oftmals keine Untermieter aufnehmen. (Als Ausländer) Für Thais gilt das natürlich nicht. Die leben manchmal mit zehn Personen in einem kleinen Appartement.

Ob der Kauf einer Immobilie sinnvoll ist, muss jeder für sich selber entscheiden. Ihr habt dann zwar mehr Freiheiten was die Einrichtung, Umbauten und das Aufnehmen von Untermietern angeht, könnt aber unter Umständen von den vorher erwähnten „Überraschungen“ zwangsbeglückt werden. 🙂 Macht euch lieber vorher Gedanken, als nachher die Leidtragenden zu sein.

Bis demnächst euer

Herby

8 Kommentare

  1. guten Morgen, Herby,

    mal wieder ein guter Bericht von Dir.
    Bezüglich Anmietung und Kauf von Wohnungen/Condos finde ich 2 Punkte erwähnenswert:

    – bei der Miete wird vom Vermieter meistens eine Garantiezahlung verlangt für evtl Schadensbehebung bei Auszug. 2 oder 3 Monatsmieten sind der Normalfall. Dieses Geld wird in den meisten Fällen nicht oder nur teilweise zurückgezahlt.

    – bei Kauf eines Condos fällt monatlich Servicegeld an (wie in DE auch). Bitte unbedingt erkundigen, wie hoch es ist und was damit abgedeckt wird und wer das Geld verwaltet!!!

    LG

    Dietmar

    • Hallo Dietmar,

      Das stimmt, ich vergaß dies im Artikel zu erwähnen. Eine Kaution, oder wie sie es hier nennen Deposit, in Höhe von zwei bis drei Monatsmieten ist durchaus üblich. Ich zahlte zwei Monatsmieten. Alles was darüber hinaus geht ist nicht akzeptabel. Meist finden die Vermieter einen Grund um zumindest einen Teil des Betrages einzubehalten.

      Auch mit den Servicekosten gebe ich dir Recht. Unbedingt vorher abklären wie hoch sie sind. Das Geld wird zum Beispiel für die Reinigung der Treppenhäuser, zur Reinigung des Pools, für Reparaturen die der Allgemeinheit zu Gute kommen und zur Pflege der Grünanlagen verwendet. In meiner Anlage zahlen die Eigentümer 2500 Baht im halben Jahr.

  2. guten Morgen, Herby,

    Deine Servicekosten von 2500 Baht im halben Jahr sind sehr günstig.
    Unsere thailändische Schwägerin besitzt in BangSaen in der Nähe der Burapha-Universität ein Condo (ETW) mit 55 m2. Sie vermietet es für 6.000 Baht pro Monat. Die jährlichen Unterhaltskosten für dieses Condo betragen 14.500 Baht !!!

    • Hallo Dietmar,

      ist das Condo zufälligerweise frei? Wenn ja wäre es eventuell etwas für mich. Ich mag Bang Saen, wesentlich ruhiger als Pattaya, die Strände und das Meer sauberer. Solltest du Fotos haben, sende sie mir doch bitte zu meiner E-Mail Adresse.

      • guten morgden, Herby,

        danke für Deine Nachricht. Ich frage Toy, meine Schwägerin. Sie ist gerade mit meiner Frau in Sisaket, um den Nachlass des kürzlich verstprbenen Vaters zu regenl. Sie kommen am Donnerstag oder Freitag zurück.
        Kann ich Dich evtl anrufen oder eine private Mail mit Bildern schicken?

        LG – Dietmar

        • Hallo Dietmar,

          danke für deine Bemühungen, eine Mail an dich ist unterwegs.

          L.G.
          Herby

          • Hallo Herby,
            Willst Du umziehen? In Deinem Video vermittelst Du den Eindruck, daß Du ganz zufrieden mit Deinem Condo bist. Ich finde die Lage, die Größe und die Mietkosten ganz o.k. Außerdem gefällt mir, dass es kein so riesiger Hochhauskasten ist. Zu guter Letzt: Verrätst Du den Namen der Anlage? ☺

          • Hallo Mathias,
            ich bin auch zufrieden in dem Condo. Eben weil es nicht so hoch gebaut ist (kein Betonbunker) und wie du sagst der Mietpreis ist akzeptabel. Eventuell würde ich nach Bang Saen umziehen, gefällt mir sehr gut dort.
            Der Name der Anlage lautet: Baan Suan Lalana Songthai Pattaya.

Leave A Reply