Englisch lernen im Thailand Urlaub

8

Die meisten von euch werden Englischunterricht in der Schule gehabt haben. Aber eine Sprache muss gepflegt werden, sonst gehen die mühsam erworbenen Kenntnisse schnell wieder verloren.

Warum nicht das angenehme mit dem nützlichen verbinden? Den Urlaub in Thailand verbringen und in entspannter Atmosphäre Englisch lernen. Aussprache, Vokabular und Grammatik verbessern.

Im Berufsleben wird Englisch immer wichtiger

Wer in der heutigen Zeit im Berufsleben Erfolg haben möchte, kommt um fundierte englische Sprachkenntnisse nicht herum.

Ob im Internet, in der Hotel-Branche, als Flugbegleiter oder als Reiseverkehrskaufmann- frau der Arbeitgeber wird bei der Einstellung neuer Mitarbeiter auf ein gutes Englisch Wert legen.

Also noch ein Grund mehr eure englischen Sprachkenntnisse zu verbessern.

Sprachreisen nach Thailand

Sprachreisen in alle Welt werden sowohl im Internet als auch in Reisebüros angeboten. Nicht nur ein Preisvergleich lohnt, ihr solltet ebenfalls auf die Qualifikation der Lehrer achten. Einige Veranstalter stellen zum Beispiel nur Muttersprachler ein.

Diese Art des Englisch Lernens wird für Erwachsene und Schüler auf unterschiedlichem Sprachniveau angeboten.

Thailand ist trotz zurück gegangener Besucherzahlen noch immer Reiseziel Nummer eins in Südostasien. Der Norden lockt mit seinen dicht bewaldeten Hügeln und Bergen, der Süden mit traumhaften, weitläufigen Stränden. Urlaub in Thailand machen, das Land erkunden, und ohne den heimischen Stress Englisch lernen.

Nicht zu vergessen die thailändische Küche. Sie gehört mit zu den besten und gesündesten der Welt. Beispielsweise wird Gemüse nur angedünstet, Vitamine und Nährstoffe bleiben erhalten.

Die Thais essen  alles gerne sehr scharf. Keine Angst, in den Restaurants werden die Speisen auf den europäischen Gaumen abgestimmt. „Mai Ped“, nicht scharf.

Online Seminare

Jetzt könntet ihr sagen: Das kann ich auch zu Hause machen. Aber seid ehrlich zu euch selber, wie oft hattet ihr diesen Gedanken, wie oft hieß es: Ja, irgendwann mal. Nach einem stressigen Arbeitstag fehlt die Motivation. Womit wir wieder beim Thema Englisch lernen im Urlaub sind.

Sicherlich sind fest gebuchte Sprachkurse in Thailand nicht jedermanns Sache. Zum einen finden sie zu festgesetzten Zeiten statt und ihr seid Ortsgebunden.

Das erinnert irgenwie an die von vielen ungeliebte Schulzeit. Wenn ihr im Urlaub flexibel bleiben möchtet, bietet sich ein Englisch Webinar an. Das sind Kurse die im Internet angeboten werden.

Diese Webinare garantieren euch im Urlaub absolute Flexibilität. Gelernt wird wo und wann ihr möchtet. Laptop oder Tablet eingepackt, auf geht es in die freie Natur oder an den Strand.

Überfordert euch dabei nicht selber. Sucht euch aus dem großen Angebot im Netz das für euch passende heraus.

Learning by doing

Klar, ein etwas abgedroschener Spruch, aber er hat nach wie vor seine Berechtigung. Gerade in Thailand verbringen Touristen fast aller Nationen ihren wohlverdienten Urlaub.

Ob Skandinavier, Engländer, Kanadier, Australier, Russen oder Chinesen, im Land des Lächelns werdet ihr ihnen begegnen. Die Urlaubsstimmung verbindet, Kontakte sind schnell hergestellt.

Die meisten haben zumindest Grundkenntnisse der englischen Sprache, eine Kommunikation mehr oder weniger problemlos möglich.

Allerdings ist Englisch nicht gleich Englisch. Es gibt die unterschiedlichsten Dialekte und Slangs. Australier, Schotten und Menschen aus Wales sind beispielsweise oft nur schwer zu verstehen. Für euch eine gute Möglichkeit die Nuancen der Sprache zu erfassen. 

Oft fallen einem die benötigten Vokabeln während eines Gesprächs einfach nicht mehr ein. Vollkommene Blockade!

Nutzt dies als Chance und umschreibt den entfallenen Begriff mit euren eigenen Worten. Ihr werdet erstaunt sein, welche Vielzahl an Vokabeln euch plötzlich zu einem einzelnen Wort wieder einfallen.

Verzichtet im Urlaub auf die Deutsche Welle im thailändischen Fernsehen, seht euch die englischsprachigen Nachrichten an.

In den Hotels liegen oft Broschüren aus, in denen die Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung aufgeführt sind. Natürlich auf Englisch. Lest sie euch intensiver durch als ihr es normalerweise machen würdet. Solche Kleinigkeiten zeigen oft große Wirkung.

Nicht vergessen, der Urlaub soll neben dem Lernen auch Erholung sein, Spaß machen. Lasst fünfe also auch einmal gerade sein.

Bis demnächst euer

Herby

 

8 Kommentare

  1. Alfred Grützner on

    als Expat im Muang Thai lebend, Englisch lernen?? Warum nicht gleich Thai? Ich gehe ja auch nicht in die USA um Russisch zu lernen…. Wer im Muang Thai glücklich werden will, sollte unbedingt Thai lernen.

    • Der Artikel ist wie unschwer zu erkennen sein dürfte für Urlauber gedacht, Alfred, nicht für in Thailand lebende Expats.
      Wer die thailändische Sprache erlernt, wenn er denn schon hier lebt, ist jedenfalls auch klar im Vorteil.
      Schönen Gruß
      Herby

  2. In Thailand Englisch lernen, der ist echt gut. Und hinterher hab ich dass dann so drauf wie die Thais oder was? Unsinnigster Artikel den ich seit langem zu Gesicht bekommen habe.

    • Vor der Kritik steht das vollständige lesen eines Artikels.
      Es ist die Rede von qualifizierten Lehrern. (Muttersprachlern)
      Von im Internet buchbaren Seminaren. (Webinaren)
      Und von Learning by doing. Unterhaltungen mit Urlaubern anderer Nationen in der englischen Sprache, lesen englischer Lektüre. Der Möglichkeiten gibt es viele.
      An keiner Stelle wird empfohlen eine Sprachschule zu besuchen die von Thailändern geführt wird.
      Anmerken möchte ich allerdings noch: Einige thailändische Sprachschulen haben mittlerweile ein sehr hohes Niveau erreicht.

  3. Alfred Grützner on

    ja, genau, auch wer in Thailand Urlaub macht – also nicht Expat ist – der sollte sich schon vorgängig der Reise mit der Sprache des Ziellandes auseinandersetzen und mindestens 100 Worte der dortigen Sprache lernen und diese dort anwenden. Meine Meinung: Englisch lernt man doch zuhause und nicht auf einer kurzen Urlaubsreise in einem nicht englisch sprechenden Land.

    • Alfred, in Spanien werden ebenfalls Englischkurse angeboten. Nur mal so als Beispiel.
      Der Artikel wird scheinbar missverstanden.
      Es werden Bildungsreisen, Abenteuerreisen, Trekking-Touren in alle Welt angeboten. Warum nicht auch Sprachreisen?
      Sprachreisen sind momentan „IN“, dabei kommt es darauf an, dass die Lehrer qualifiziert sind und der Reisende sich die für ihn persönlich interessanteste Location aussuchen kann. Manch einer wollte schon immer mal nach Thailand und verbindet das mit einem Sprachkurs. Viele Jugendliche nutzen diese Möglichkeit zum Beispiel.

  4. Alfred Grützner on

    Herbert, aber doch nicht Englisch büffeln in Thailand!! Dort macht man Urlaub und schaut sich die schönen Dinge des Landes an, oder man lebt als Expat, wie Du und ich und befasst sich sowieso mit Thai. . Sprachschulen im Ausland sind absolut gut für Junge und Alte, aber um Englisch zu lernen geht man doch am besten nach England und für Russisch nach Russland. Man lernt nicht nur in einer Schulstube, sondern auch athmosphärisch in der Umgebung der dortigen Lokalsprache mit den Menschen und deren Kultur. Das alleine animiert einem doch am allerbesten für das Erlernen einer Fremdsprache.

Leave A Reply