Per Flugzeug neues Visum beantragen

0

Die meisten auf Dauer in Thailand lebenden Ausländer sind Rentner. Aber auch sie benötigen spätestens nach einem Jahr ein neues Visum. Der Trend geht dahin, dass sie mit dem Flugzeug in eines der Nachbarländer fliegen, um dort ein neues Visum zu beantragen. Die lange Fahrt mit dem Bus oder dem eigenen Fahrzeug ist ihnen zu beschwerlich geworden. Mittlerweile gibt es außer Air-Asia noch eine ganze Reihe anderer Billig-Fluggesellschaften.

Die Billigflieger nutzen

Bestens geeignet um ein neues Visum zu beantragen sind: Phnom Penh, (Kambodscha) Penang und Kuala Lumpur, (Malaysia) Manila (in den Philippinen) nicht zu vergessen Singapur. In den aufgeführten Orten gibt es thailändische Konsulate oder Botschaften, die das Visum erteilen. Seit Oktober 2012 starten die Billigflieger wieder von dem alten Flughafen Don Muang. Dieser ist von den Bus-Terminals Morchit und Ekamai in Bangkok gut zu erreichen. Per Minibus können Interessierte von Pattaya aus direkt nach Don Muang fahren.

Da die Flugpreise ständig variieren, wäre es wenig sinnvoll hier die aktuellen Preise anzugeben. Diese können sie jederzeit im Internet abfragen. Am billigsten und beliebtesten sind die Flüge nach Malaysia. Dort ist die Bearbeitungszeit nach der Beantragung des Visums recht kurz, nimmt meist nur einen Tag in Anspruch. Penang hat den Vorteil, dass da noch das begehrte Multiple-Entry-Visum beantragt werden kann. Es wird nur selten abgelehnt und berechtigt zu drei Aus- und Einreisen.

In Penang kann es zu Problemen kommen

Antragsteller, die ihr Visum schon einmal um 30 Tage durch eine Ausreise oder auf einer Thai-Immigration verlängerten, könnten in Penang Probleme bekommen. Ihnen wird ein neues Visum für Thailand verweigert. Die Gründe dafür sind nicht nachvollziehbar. Flüge nach Singapur sind ebenfalls billig. Ein Aufenthalt kann auf Grund der hohen Lebenshaltungskosten allerdings richtig ins Geld gehen. Ein neues Visum per Flugzeug zu beantragen, ist relaxter als auf dem Landweg. Keine Grenzübergänge an denen Schlepper und bettelnde Kinder lauern, keine Angst vor Taschendiebstählen. Dies kommt in Aranyaprathet und Poipet häufig genug vor.

Leave A Reply