Pflege für Demenzkranke

0

Die Idee Pflegefälle und Demenzkranke in Thailand unterzubringen ist nicht neu. Seit Jahren gibt es in Thailand eine ganze Reihe solcher Einrichtungen. Ein vorbildlich geführtes Zentrum befindet sich in Chiang-Mai. Bei besonders schweren Fällen bieten die Pflegeheime eine 24 Stunden Rundumbetreuung an. Den Kranken fehlt es an nichts. Sie werden auf das Beste versorgt. Ob sie noch realisieren wie schön die sie umgebende Natur ist, sei dahingestellt.

Abschiebung wegen der Kosten?

Pflegefälle und Demenzkranke erhalten sicherlich die bestmögliche Pflege. Dies sei unbestritten. Aber sind die Tropen bei ihrer angeschlagenen Gesundheit wirklich sinnvoll um ihren Lebensabend zu verbringen? Diese Frage zu beantworten bleibt den Medizinern überlassen. In Europa geraten Pflegeheime im Ausland in die Kritik. Die Pflegekosten sind enorm gestiegen und wenn die Angehörigen die Gesamtkosten nicht aufbringen können, müssen die Krankenkassen die Restsumme beisteuern. Von Abschiebung der Demenzkranken ist die Rede. Alleine an den Kosten für das Pflegepersonal in Thailand könnten hohe Beträge eingespart werden. Einsparungen kämen sowohl den Angehörigen als auch den Kommunen und Kassen zugute. Den Kranken selber wird dabei sicherlich keine Mitsprachrecht eingeräumt. Viele sind nicht einmal mehr fähig eine selbstständige Entscheidung zu treffen.

Demenzkranke werden in Thailand gut versorgt

Krankenkassen und Kommunen verschiedener Länder stehen solchen Projekten zur Zeit positiv gegenüber. Die qualifizierte Pflege der Demenzkranken in Thailand ist gewährleistet und das zu wesentlich niedrigeren Pflegesätzen. Auch hier werden die Patienten nicht gefragt. Sicherlich erhalten sie in der Heimat Besuch von Freunden, Bekannten und der Familie. Die finden im fernen Thailand wahrscheinlich nicht mehr statt. Sie werden aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen. Ein weiteres Problem ist die Sprachbarriere. Thai sprechen die alten Menschen nicht und die Thais so gut wie kein Englisch. Den Investoren in Europa wird ferner vorgeworfen, nur den finanziellen Aspekt im Auge zu haben. Sucht-Kliniken befinden sich bereits in der Planung. Wohlgemerkt: Dieser Artikel möchte keinerlei Kritik an den Einrichtungen für Demenzkranke in Thailand üben.

Leave A Reply