Reicht die Rente für den Lebensabend?

0

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die Rente für viele die aus dem Arbeitsleben ausscheiden gerade einmal so zum Leben reichen wird. Wer seinen Lebensabend in Thailand verbringen möchte, sollte das frühzeitig mit in seine Überlegungen einbeziehen.

Je eher ihr zusätzlich eine private Vorsorge für das Alter trefft, umso ruhiger könnt  ihr später eure Zeit in der neuen Heimat verbringen. Wie ihr euer Geld sicher anlegen könnt, (auch Im Ausland) erfahrt ihr bei: http://www.meinegeldanlage.com/. Dieser Ratgeber zeigt verschiedene Möglichkeiten der Geldanlage auf und informiert gleichzeitig über etwaige Risiken bei der jeweiligen Investition.

Lebenshaltungskosten steigen rapide

Immer weniger Erwerbstätige müssen für die heutigen und zukünftigen Rentner aufkommen. Zwangsläufig reduziert sich die Höhe der Rente. Im Jahr 2013 erhalten Rentner im Schnitt 47 Prozent des letzten Bruttogehalts oder Lohns.

In weniger als 20 Jahren, so spekulieren Experten, wird sich die Rentenzahlung auf circa 40 Prozent verringern. In 30 Jahren werden nicht einmal diese mehr sicher sein.

Wer die nötigen 45 Jahre der Beitragszahlung nicht erfüllt, um die volle Rente in Anspruch nehmen zu können, ist finanziell noch schlechter gestellt.

Die staatliche Rente reicht folglich in Zukunft nicht mehr aus. Das sollten Rentner, die in Thailand leben möchten bedenken. Der Wechselkurs vom Euro zum Baht wird sicherlich nicht mehr auf 50,- Baht je Euro steigen, auch das müsst ihr bei eurer Planung berücksichtigen.

Die Lebenshaltungskosten im Land steigen rapide. Schuld sind die gestiegenen Steuern und die daraus resultierenden höheren Benzinpreise. Die Transportkosten stiegen, große Firmen müssen Mindestlöhne zahlen.

Das Geld könnte plötzlich nicht mehr reichen

Das ältere Pärchen genießt das Strandleben, hat scheinbar keine finanziellen Probleme.

Das ältere Pärchen genießt das Strandleben, hat scheinbar keine finanziellen Probleme.

Um seinen Lebensstandard auch im Rentenalter zu halten, sollte eine private Altersversorgung ins Auge gefasst werden. Zur staatlichen Rente ist zum Beispiel eine Betriebsrente empfehlenswert, falls möglich.

Geld sollte jedenfalls in irgendeiner Form auf die Seite gelegt, oder sinnvoll investiert werden. Die angebotenen Vorsorge-Modelle sind zur Zeit nicht empfehlenswert, weil die weitere Entwicklung nicht abzusehen ist.

Also keine  regelmäßigen Zahlungsverpflichtungen eingehen. Das frei zur Verfügung stehende Geld auf einem Festgeldkonto deponieren, oder in einen Fonds investieren. Der Zinsmarkt gibt bekanntlich momentan nicht viel her.

Jedenfalls sollte der Rentner von morgen nicht ohne ausreichende Absicherung durch die Rente oder andere Einkünfte nach Thailand auswandern. Er könnte eine böse Überraschung erleben, wenn das Geld plötzlich nicht mehr reicht. Ein Scheitern der Auswanderung kann die Folge sein.

Leave A Reply