Reisen im Inland

0

Wenn ihr nicht mit dem eigenen Auto oder einem Leihfahrzeug in Thailand unterwegs sein möchtet, könnt ihr bedenkenlos auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. Sie sind sicher, preiswert und dank einem gut ausgebauten Straßennetz sehr zuverlässig und schnell. Bequemer und preiswerter kann Reisen im Inland von Thailand nicht sein.

Bitte nehmt die etwas teureren Busse

Von der Hauptstadt Bangkok fahren fast stündlich klimatisierte Busse in alle Richtungen des Landes. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die engen Fußräume, nicht unbedingt für große Menschen konzipiert.

Während der Fahrt werden Getränke gereicht und bei längeren Fahrten wenigstens einmal für eine Mahlzeit gestoppt. Bei verschiedenen Bussunternehmen ist diese im Fahrpreis eingeschlossen.

Die preiswerteren Busse, in der Regel ohne Klimaanlage sind nicht empfehlenswert. Sie befinden sich in einem technisch schlechten Zustand und oft kommt das Gefühl auf, dass die Fahrer die Straßen mit einer Rennstrecke verwechseln.

Oft stehen sie auch unter Alkoholeinfluss oder konsumieren Drogen. Entsprechend häufig kommt es mit diesen Fahrzeugen zu folgenschweren Unfällen im Straßenverkehr. Für ein sicheres Reisen im Inland lieber ein wenig mehr zahlen und gesund am Bestimmungsort ankommen.

Mit der Eisenbahn durch Thailand

Die Eisenbahn in Thailand ist ein eher langsames Verkehrsmittel. Aber die befahrenen Strecken sind landschaftlich oft sehr reizvoll und können in vollen „Zügen“ genossen werden. So kann der Reisende von Bangkok aus bis in den äußersten Süden mit der Eisenbahn fahren. Recht komfortable Schlafwagenabteile machen die dreitägige Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 Vorsicht bei Moped-Taxis in Thailand

In den Touristenorten gibt es die Moped-Taxis. Diese sind  manchmal mit Vorsicht zu genießen. Auch deren Fahrer trinken sich gerne einen und schmeißen Drogen ein. Ihre Umgangsformen den Touristen gegenüber sind oft sehr rüde. Sie fordern einen zu hohen Fahrpreis, weigert der Kunde sich ihn zu zahlen, werden sie schon einmal handgreiflich. Auf Phuket sind sie besonders rabiat. Die Fahrzeuge sind schlecht gewartet und eine Zumutung für den Touristen.

Fahrradrikschas werden in Thailand seltener

Ein leider vom „Aussterben“ bedrohtes Fortbewegungsmittel sind die urigen Fahrradrikschas in ländlichen Gegenden. Für kleines Geld fährt ein Thai seine Kundschaft, oftmals zwei Passagiere, wohin auch immer sie möchten. Ein harter Job um den Lebensunterhalt für sich und seine Familie zu verdienen. Aber für sie manchmal die einzige Möglichkeit Geld zu verdienen. Jedenfalls macht solch eine Fahrt Spaß und ihr solltet es einmal ausprobieren.

Taxis und Inlandsflüge

Ansonsten stehen in den Städten noch Taxis mit einem Taxameter zur Verfügung. Immer darauf bestehen, dass der Fahrer es auch einschaltet.

Inlandsflüge zu den beliebten Touristenzielen stehen immer zur Verfügung, sind ebenfalls preiswert und die Flugpläne werden eingehalten. Reisen im Inland auf eigene Faust macht mehr Freude als in einer organisierten Gruppe. Jeder kann sich seine Tour individuell zusammenstellen.

Leave A Reply