Sitten bei Tisch

0

Essen ist eine der liebsten Beschäftigungen der thailändischen Bevölkerung. Sicherlich geht es dabei in erster Linie um die Nahrungsaufnahme. Für die Thais ist es gleichzeitig geselliges Beisammensein mit der Familie oder Freunden. Es bringt ihnen Sanuk. (Spaß) Thailändische Speisen gehören zu ihrer Kultur und Tradition, obwohl nicht wenige von ihnen inzwischen auf den Geschmack der internationalen Küche gekommen sind. Die Sitten bei Tisch weisen erhebliche Unterschiede zu unseren Tischsitten auf. In vielen kleinen Dörfern sitzen die Menschen noch auf dem Boden und führen die Speisen mit der Hand zum Mund.

Bereits im 18. Jahrhundert wurde der Gebrauch von Löffel und Gabel von König Mongkut eingeführt. In Thailand werden kaum Messer benutzt, es sei denn für europäisches Essen im Restaurant. Es dauerte einige Zeit, ehe die Thailänder sich an das „neumodische“ Besteck gewöhnten. Für Nudelsuppen werden nach wie vor die chinesischen Essstäbchen und ein speziell geformter Suppenlöffel benutzt. In Restaurants sitzt der Gast auf Stühlen und isst mit Gabel und Löffel. Hier wurden westliche Tischsitten übernommen.

Die Traditionsbewussten Thais sitzen auf Matten

Die delikaten Thai-Gerichte werden in kleinen Schüsseln auf dem Tisch serviert. Jeder der um den Tisch Versammelten hat einen Teller mit Reis vor sich stehen. Mit einem Löffel bedienen sich die Gäste aus den Schüsselchen, verspeisen das ausgewählte Gericht mit dem Reis. Es wird nicht wie es bei uns Sitte ist ein Teller mit einem vollständigen Menü gereicht. Ausnahmen bilden die kleinen, preiswerten Garküchen in denen man noch für etwa 40,- Baht essen kann. Dort wird Gemüse und Fleisch über dem Reis verteilt. Die Thais sind alten Traditionen sehr verbunden. In den eigenen vier Wänden sitzen sie lieber auf dem Boden, nehmen dort die Mahlzeiten ein. Die Stühle werden durch eine Strohmatte ersetzt. Einige Traditionsbewusste Restaurant-Besitzer kehren zu den alten Sitten und Bräuchen zurück. In kleinen Hütten können ihre Gäste auf Strohmatten sitzend ihr Essen einnehmen.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei

Es ist Sitte, viele unterschiedliche Speisen aufzutischen. Gemüse, Salate, Currygerichte und das Hauptnahrungsmittel Reis gehören fast immer dazu. Wichtig ist, dass die Speisen aufeinander abgestimmt sind. Es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. So werden äußerst scharfe, süß-saure, Fisch- und Fleischspeisen auf den Tisch gebracht. Jede Geschmacksrichtung ist vertreten. Im Anschluss an den Hauptgang folgt bei festlichen Anlässen der Nachtisch. Meist besteht er aus Obst und in vielen Variationen zubereitetem süßen Klebereis. Übrigens wird Klebereis immer mit den Fingern gegessen. Es wird als Unsitte angesehen, die Gabel zum Mund zu führen. Dazu wird nur der Löffel benutzt. Auch ist es unhöflich angebotene Speisen abzulehnen, sie sollten wenigstens probiert werden. Obwohl die Thailänder dem Alkohol sehr zugetan sind, ist es Sitte bei Tisch Wasser zu reichen.

Leave A Reply