Vermisst in Thailand

4

Häufiger als angenommen, werden deutsche Rentner,  Urlauber, oder Farangs die schon lange in Thailand leben vermisst. Manche kommen nach Thailand, um die Sonnen und den Strand zu genießen, verschwinden einfach von der Bildfläche. Deutsche Rentner stellen fest, dass ihnen das Leben in der Sonne gefällt, bleiben im Land ohne jemanden zu benachrichtigen. Folglich werden sie auf den deutschen Behörden als vermisst geführt.

Viele verschwinden einfach von der Bildfläche

Auch Unfälle bei denen die Betroffenen zum Beispiel einen Gedächtnisverlust erleiden führten schon zu einer Vermisstenmeldung. Der Patient liegt im Krankenhaus, die besorgten Angehörigen in der Heimat haben ihn als vermisst gemeldet. Solche Fälle klären sich schnell auf. Da funktioniert die Zusammenarbeit der deutschen und thailändischen Behörden ungewöhnlich gut. Schwieriger wird es, wenn jemand vermisst wird und nicht gefunden werden möchte. Die Gründe dafür sind zahlreich. Eine zerrüttete Ehe, Probleme am Arbeitsplatz oder derjenige verliebte sich in eine Thaifrau. Wie und wovon diese Personen leben, ist schleierhaft. Sie verschwinden in eine ländliche Gegend, da Pattaya oder Phuket für sie zu teuer wurden.

Glücklich mit einer Thaifrau

Vermisst werden ebenfalls Personen, die einem Verbrechen zum Opfer fielen. Das sind erstaunlich viele. Oft erst nach Jahren werden ihre sterblichen Überreste auf irgendeinem Acker verscharrt gefunden. Zugeordnet werden können sie an Hand der Größe ihres Skeletts sehr schnell als Ausländer. Schwer dagegen ist es, nach all den Jahren ihre Identität festzustellen. Dazu sind aufwendige DNA Analysen notwendig. Aufgeklärt werden diese Verbrechen nur selten. Wer in der Heimat einen Angehörigen vermisst, sollte die deutschen Behörden einschalten. Diese werden sich mit denen in Thailand in Verbindung setzen. Vielleicht ist der Vermisste inzwischen glücklich mit einer Thaifrau verheiratet.

4 Kommentare

  1. Ich habe von einem Fall gehört, da hatte die Familie der Thai-Frau eine hohe Lebensversicherung auf den „Falang“-Ehemann abgeschlossen, und ihn dann zerhackt! :O(
    Aber das dürfte wirklich eine Ausnahme gewesen sein.

    Mit gutem Grund muss man bei uns unterschreiben, wenn man versicherte Person werden soll. 🙂

    • So selten kommt das nicht vor. Ich kenne einen Fall da hat die Thai-Frau ihn langsam mit Rattengift vergiftet. Alle Krankenhäuser konnten angeblich kein Gift nachweisen. Seltsam!! Zurück in Deutschland stellten sie es sofort fest, leider war es für ihn zu spät. Er verstarb.

  2. Oh, oh… Das ist krass! :-/ Isaan?
    Aber wo war ihr Vorteil? Zur Rentenerschleichung muss jährlich ein Lebensnachweis erbracht werden. Das Vermögen (wie ein Haus hat die Familie vllt bereits gehabt, da man als Ausländer nicht einfach Eigentum erwerben kann…).
    Versicherungsbetrug also?

    • Er störte den Alltag der Familie nachdem Haus, Pickup und was sie sonst so brauchten angeschafft waren. Sie waren verheiratet, also bekommt sie Anteilmäßig etwas von seiner Rente.

Leave A Reply