Warnung vor Betrügereien an Urlaubern

0

Unglaublich, aber wahr. Nun sprach die thailändische Regierung endlich einmal eine Warnung vor Betrügereien an Urlaubern aus. Damit gibt sie offiziell zu, dass die vielfach kritisierten Betrügereien an Urlaubern stattfanden. Vorsicht sollten Urlauber sowie Auswanderer bereits in Bangkok walten lassen. Die Banken und Wechselstuben haben am Flughafen einen wesentlich schlechteren Kurs als in den Urlaubsorten. Auch die Taxifahrer sind mit Vorsicht zu genießen. Bestehen sie als Fahrgast darauf, dass der Fahrer das Taxameter einschaltet, sonst wird es teuer.

Die Bevölkerung soll Urlaubern helfen

Der thailändische Außenminister bat die Bevölkerung erstmals um Mithilfe, um die Betrügereien an Urlaubern zu unterbinden. Zu diesem Entschluss kam er scheinbar, nachdem die ausländische Presse  wieder einige besonders schwere Betrügereien aufdeckten und publik machte. Wieder einmal betonte das Außenministerium wie sehr ihm die Sicherheit von Urlaubern am Herzen liege. Touristenpolizei und auch die regionalen Ordnungskräfte sollen sich verstärkt um die Sicherheit der Urlauber kümmern.

Betrügereien und Übergriffe auf Urlauber, sollen mit Hilfe der gesamten Bevölkerung verhindert werden. Die Menschen sollen nicht mehr einfach wegsehen, sondern den Urlaubern aktiv helfen. Auch die Polizei sollen sie schnellstmöglich informieren, damit diese weitere Schritte in die Wege leiten kann. Der Ruf Thailands als ein sicheres Urlaubsland muss aufpoliert werden. Eine Warnung vor Betrügereien an Urlaubern alleine hilft nicht. Diese müssen verhindert werden.

Leave A Reply